Die letzten Jahre fanden die Rennen von „Stars & Cars“ vor dem Mercedes-Benz-Museum statt. In der Mercedes-Benz-Arena des VfB soll das ganze Event noch eindrucksvoller gestaltet werden. Foto: LIGANOVA

Im Zuge von der Mercedes-Benz Motorsportveranstaltung „Stars & Cars“ werden sich am 12.Dezember Formel 1 Profis die Hände reichen. Zum ersten Mal wird sie sich im Stadion ereignen. Als Folge könnten sich Schwierigkeiten mit dem VfB Stuttgart entwickeln.

Stuttgart - Das jährliche „Stars & Cars“ wird jedes Jahr nach Ende einer Motorsport-Rennsaison von dem Automobilhersteller Mercedes-Benz ausgerichtet. Die frühere Location war das Mercedes-Benz-Museum, das unmittelbar neben der Arena steht.

2015 soll alles getoppt werden – die superschnellen Rennwagen sollen in der Mercedes-Benz-Arena fahren. Dieses Jahr gibt es nicht nur die gern gesehenen Rennfahrten, sondern viel Action noch dazu. Im Laufe der bevorstehenden Veranstaltung wird es 15 Rennen und fünf Extraläufe geben.

Wann muss das Stadion für den VfB Stuttgart frei sein?

“Stars & Cars“ bietet für VfB Stuttgart, Techniker und Eventmanager Herausforderungen. Denn schon am 16. Dezember findet das nächste Spiel des VfB Stuttgart im Stadion statt und bis dahin muss das Spielfeld der Mannschaft wieder „in Schuss“ sein. Vorstand und VfB unterstützen nach eigenen Angaben das Event.

Die Rasenfläche soll mit Platten zugedeckt werden und Mercedes verlegt extra eine eigene Soundanlage. Seit Sonntag laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Es werden 35 600 Tausend Zuschauer erwartet. Sogar Profis wie Lewis Hamilton und Nico Rosberg kommen nur für die Veranstaltung nach Stuttgart.

.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: