Zu Gast waren unter anderem die Stuttgarter Miss Germany Nadine Berneis (v.l.), CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer, der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann und sein Stellvertreter Thomas Strobl. Foto: dpa

Vor der Sommerpause haben die Südwest-Politiker in Berlin zur Stallwächterparty eingeladen. Neben Politikern wie Jens Spahn und Annegret Kramp-Karrenbauer hat auch die Stuttgarterin und amtierende Miss Germany Nadine Berneis vorbeigeschaut.

Berlin Es ist ein Kommen und Gehen gewesen bei der 56. Stallwächterparty in der Berliner Baden-Württemberg-Vertretung. Traditionell wird damit am Donnerstag der letzten Bundestags-Sitzungswoche vor den Ferien die parlamentarische Sommerpause eingeläutet – nur dass im Bundestag in diesem Jahr noch so viele Gesetzesvorhaben beraten und beschlossen werden wollten, dass die Abgeordneten immer wieder hinüber in den Reichstag zur bis 5 Uhr am Freitagmorgen angesetzten Sitzung eilen mussten. Freilich war die Politikfete mit rund 1500 Gästen trotzdem so gut besucht, dass kurzzeitig Kritik an der Länge der Schlange vor dem Stand mit dem schwäbisch-hällischen Landschwein aufkam. -

Party mit den Schwaben

Zu Gast waren unter anderem die Stuttgarter Miss Germany Nadine Berneis, CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer, der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann und sein Innenminister Thomas Strobl. „Im Herzen Europa(s)“ - so lautete das Motto in diesem Jahr. Nicht nur die Essensstände mit Paella, Raclette oder Antipasti sollten, so Kretschmann (Grüne) in seiner Begrüßungsrede, „ den Zauber des vereinten Europas spürbar machen“. Wenigstens für einen Abend sollten die Probleme in der EU deren „Pracht und Herrlichkeit“ weichen. Zu seinen Berliner Zuhörern zählte unter anderem auch Gesundheitsminister Jens Spahn. Den Gästen versicherte ihr Parteifreund Thomas Strobl, Kretschmanns Stellvertreter, dass Schwaben und Badener „nicht nur schaffen und sparen, sondern auch saumäßig gut feiern können“.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: