Gewonnen: Einer aus dem Sieger-Team der Firma Mahle mit Nachwuchs und mit Bürgermeister Peter Pätzold Foto: Lichtgut-stuttgart.de

Mehr Kilometer, mehr Teams, mehr Teilnehmer: Bei der bundesweiten Aktion Stadtradeln holen die Stuttgarter auf

Stuttgart - Was zeichnet den guten Radfahrer aus: Die Fähigkeit zum Sprint oder die Ausdauer? – Bei der Siegerehrung der Aktion Stadtradeln am Freitag abend im Rathaus zählte erst mal die Kategorie Gemütlichkeit. Es dauerte, bis alle Interessierte da waren im großen Sitzungssaal.

Auch Bürgermeister Peter Pätzold ging es gemütlich an mit der Verteilung der Urkunden. Aber das konnten sie sich alle Beteiligten auch leisten: Mehr gefahrene Kilometer, mehr Teams, überhaupt: mehr Teilnehmer – das ist der stolze Betrag der Stuttgarter zu dieser bundesweiten Aktion. „Radfahren kommt eben gut an bei uns in der Stadt“, erklärt dazu Pätzold. In Zahlen ausgedrückt: 3258 Radler in 178 Teams sind in den drei Wochen vom 18. Mai bis zum 7. Juni insgesamt 674 896 Kilometer gefahren.

Am meisten gestrampelt – 53 081 Kilometer – sind in diesem Jahr die Beschäftigten der Firma Mahle, gefolgt von den Mitgliedern des Stuttgarter Radvereins Vaihingen (32 707 Kilometer). Auf dem dritten Platz konnten sich die Strampler der Firma Bosch behaupten mit 28 571 Kilometer.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: