Stadtliebe in den sozialen Netzwerken Stuttgart-Blogger stellen sich vor

Von StN 

Beim Blogger-Treffen dabei: Manuel Kloker, Patrick Mikolaj und Uwe Bogen (von rechts) vom Unnützen Stuttgartwissen und Stuttgart-Album. Foto: Klaus Schnaidt
Beim Blogger-Treffen dabei: Manuel Kloker, Patrick Mikolaj und Uwe Bogen (von rechts) vom Unnützen Stuttgartwissen und Stuttgart-Album. Foto: Klaus Schnaidt

Die Alte Kelter in Fellbach wird zum Treffen von Stuttgart-Bloggern: Am Samstag, 20. Oktober, 13 Uhr, präsentieren sich die Macher des Unnützen Stuttgartwissens und des Stuttgart-Albums bei der Messe Speis und Trank in Fellbach.

Stuttgart - Die Heimatverbundenheit wächst auch bei jungen Menschen. Deren Liebe zu Stuttgart spiegelt sich in den sozialen Netzwerken wider. Zehntausende folgen spannenden Facebook-Seiten, die von den Kommentaren und Einsendungen ihrer Fans leben. Zu den größten Stadtblogs zählen das Unnütze Stuttgartwissen und das Geschichtsprojekt Stuttgart-Album, das die Leserinnen und Leser der Stuttgarter Nachrichten aus der gleichnamigen Zeitungsserie kennen. Drei Macher der beiden stadtgeschichtlichen Blogs stellen ihre Pläne und ihre Bücher am Samstag, 20. Oktober, 13 bis 14.30 Uhr Uhr, bei der Messe Speis und Trank in der Alten Kelter in Fellbach, Untertürkheimer Straße 33, vor.

Auch die Betreiber der Bar Jigger & Spoon sind dabei

Das 1906 erbaute und vor einigen Jahren renovierte Gebäude unterhalb des Kappelbergs ist ein architektonisches Juwel. Am Stand der Blogger (gleich rechts nach dem Eingang der Alten Keller) können die Besucherinnen und Besucher Patrick Mikolaj treffen, den Gründer des Unnützen Stuttgartwissen, sowie Manuel Kloker und Uwe Bogen, die vor sechs Jahren das Stuttgart-Album gestartet haben. Bei der Messe werden außerdem die Macher von Jigger & Spoon erwartet, die eben erst zur besten Bar in Deutschland des Jahres 2019 gewählt worden ist. Auch Markus Escher und Alexander „Sandy“ Franke von Ginstr sind dabei, die den besten Gin der Welt herstellen.

Lesen Sie jetzt