Vor der Stadtbibliothek in Schwäbisch Hall ist es zu wüsten Szenen gekommen. Foto: dpa

Beleidigt, bespuckt, geschlagen, getreten – eine 21 Jahre alte Frau soll drei Jugendlichen übel mitgespielt haben. Der Polizei ist die mutmaßliche Täterin keine Unbekannte.

Schwäbisch Hall - Eine Frau hat mehrere Jugendliche in Schwäbisch Hall angegriffen und verletzt. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatte die 21-Jährige am Mittwoch die Gruppe vor der Stadtbibliothek verbal angegangen. Der Streit eskalierte, und die Frau schlug einem 15-Jährigen mit der Hand auf das Ohr, bespuckte ihn und zog seiner 13-jährigen Schwester an den Haaren.

Die mutmaßliche Täterin ist polizeibekannt

Einer weiteren 13-Jährigen schlug die Frau mit der Faust ins Gesicht und trat das am Boden liegende Mädchen. Durch eine Fahndung konnte die polizeibekannte 21-Jährige später gefunden werden. Die Hintergründe der Attacken waren zunächst unklar.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: