Am 1. Mai wird in der Staatsgalerie offiziell das 175-jährige Bestehen des Museums gefeiert Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Schönes Geschenk zum 175-jährigen Bestehen der Staatsgalerie: Der Freundeskreis des Museums ermöglicht gemeinsam mit Breuninger und Feinkost Böhm freien Eintritt in die Juniläumsschau „#mein Museum“.

Stuttgart - Die Staatsgalerie Stuttgart ­feiert in diesem Jahr ihr 175-jähriges Bestehen. Am kommenden Dienstag wird das Jubiläum ­offiziell begangen und die große Ausstellung „#mein Museum“ eröffnet.

Freier Eintritt in die Jubiläumsschau „#mein Museum“

Bis zum 26. August ist die Schau zu sehen – und der Eintritt ist in dieser Zeit ebenso kostenlos wie der Besuch der Sammlungsräume. Möglich wird dies durch einen besonderen Schulterschluss: Gemeinsam sorgen mit Feinkost Böhm und Breuninger Sponsoren und die Freunde der Staatsgalerie (Stuttgarter Galerieverein) dafür, dass ­entfallende Eintrittsgelder mit einer sechsstelligen Summe gegenfinanziert werden.

Aufatmen bei Staatsgalerie-Direktorin Christiane Lange

Es sei das erste Mal, dass der Freundeskreis der Staatsgalerie freien Eintritt ermöglicht, sagte Staatsgalerie-Direktorin Christiane Lange unserer Zeitung. Da der Besuch der Staatsgalerie durch Baustellen erschwert werde und parallel der Eintritt in das neue Stadtpalais (Stadtmuseum) und das Landesmuseum Württemberg im Alten Schloss – über ein Sponsoring von Reinhold Würth – kostenlos ist, habe „das Kuratorium beschlossen, dass man uns Rückenwind verschaffen muss“, sagte Lange.

Böhm-Chef Piëch: „Kunst sollte für jedermann zugänglich sein“

„Die Idee zur Finanzierung des freien ­Eintritts wurde aus der Mitte des Freundeskreises heraus geboren“, sagt dessen Vorsitzender Markus Benz auf Anfrage: „Es ist ein Geschenk an die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt und unseres Landes, sich anlässlich des Jubiläums von der besonderen Qualität der Ausstellungen und der Sammlung der Staatsgalerie zu überzeugen.“ ­Ferdinand Piëch, Geschäftsführer von Feinkost Böhm betont: „Kunst sollte für jedermann kostenfrei zugänglich sein. Als jahrelanger Förderer der Staatsgalerie liegt mir dieses gemeinsame Engagement besonders am Herzen.“ „Als Stuttgarter Traditionsunternehmen“, sagt zudem Breuninger-Chef Holger Blecker, unterstütze sein Haus „sehr gerne dieses Jubiläum mit freiem ­Eintritt für alle Besucher.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: