Herzogin Kate und Prinz William statten zum St. Patrick's Day den Irish Guards einen Besuch ab. Foto: BRITISH MINISTRY OF DEFENCE

Es dürfte einer ihrer letzten Auftritte vor dem verdienten Mutterschutz gewesen sein: Die hochschwangere Herzogin Kate und ihr Mann Prinz William besuchten die Irish Guards zum St. Patrick's Day.

Aldershot - Zur Feier des irischen Schutzpatrons Sankt Patrick hat Herzogin Kate (33) Soldaten des Regiments Irish Guards Sträußchen aus Kleeblättern überreicht. Die schwangere Kate war wie üblich zum St. Patrick’s Day am Dienstag mit Ehemann Prinz William (32) zu der Militärbasis im englischen Aldershot gefahren.

Die Soldaten steckten sich das Grün an die Uniformen. Auch das Maskottchen des Regiments, ein drei Jahre alter Irischer Wolfshund namens Domhnall, bekam ein Sträußchen. Er werde nach der Zeremonie auch einen Schluck irisches Guinness-Bier trinken, berichtete die Nachrichtenagentur PA.

Kate trug über ihrem Babybauch einen dunkelbraunen Mantel und einen passenden Hut. Am Mantel hatte sie eine goldene Klee-Brosche, die die Irish Guards einst der Mutter der Queen, Williams Ur-Großmutter, geschenkt hatten. Seit Königin Alexandra, die Frau von König Edward VII., die Tradition 1901 eingeführt hat, überreichen immer hochrangige weibliche Mitglieder der Königsfamilie die Sträuße.

Die hochschwangere Herzogin (Baby Nummer zwei wird Mitte April erwartet) hat in den vergangenen Tagen einen wahrhaften Termin-Marathon hinter sich gebracht: Zuletzt besuchte sie unter anderem das Set der britischen Erfolgsserie "Downton Abbey". Außerdem nahm sie am Gedenkgottesdienst zum Ende des britischen Militäreinsatzes in Afghanistan teil.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: