Inklusion wird am Samstag in Feuerbach groß geschrieben. Menschen mit und ohne Behinderung werden zusammen Sport treiben. Foto: privat

Die Fußballabteilung der Sportvereinigung wird am Samstag gemeinsam mit dem Bhz aktiv.

Stuttgart-Feuerbach - Mittendrin, statt außen vor: Das Bhz (ehemals Behindertenzen­trum Stuttgart) hat sich zum Ziel gesetzt, „jedem Menschen die volle und gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben“ zu ermöglichen. „Dies gelingt uns beispielsweise durch die Vermittlung in Freizeitangebote innerhalb des Stadtteils“, heißt es im Konzept des Bhz. Allerdings sei es oft schwierig für Menschen mit Behinderung, am Vereinsleben auch teilnehmen zu können, sagt Bhz-Sport- und Bewegungstherapheutin Christiane Maier. Viele der Interessierten hätten dann doch einen besonderen Förderbedarf beziehungsweise bräuchten eine besondere Hilfestellung. Und Vereine täten sich immer noch sehr schwer, den Bedarf durch Kurse oder Angebote decken zu können.

Umso wichtiger sei es, mittels verschiedener Veranstaltungen und Anlässe für Inklusion zu sorgen. Am Samstag, 28. Juli, besteht in Feuerbach wieder einmal die Gelegenheit dazu. Die Fußballabteilung der Sportvereinigung und das Bhz veranstalten gemeinsam den ersten Sport- und Familientag im Sportvg-Stadion, Am Sportpark 1. Etwa 25 Menschen mit Behinderung werden zusammen mit Fußballern und Mitgliedern der Sportvg aktiv. „Wir werden ein kleines Fußballturnier durchführen“, sagt der Sportvg-Abteilungsleiter Robby Junak. Menschen mit und ohne Behinderung werden in einem Team zusammen gegen den Ball treten. Eventuell wird es auch eine Torwand und ein Schussstärken-Messgerät geben.

Der Sport- und Familientag soll keine Eintagsfliege sein

Aber am Samstag wird sich zwischen 10 und 15 Uhr nicht nur alles um das runde Leder drehen. „Wir haben noch eine Ju-Jutsu-Einlage. Es wird gemeinsam gewalkt, und wir machen Yoga“, sagt Junak. Hauptsache, der Spaß steht im Vordergrund. „Der Sport verbindet. So ist es einfacher, Kontakte zu knüpfen“, erklärt Christiane Maier. Am Ende werde jeder als Sieger das Feld verlassen.

Kleine Preise wird es für die Teilnehmer auf jeden Fall geben – zum Beispiel in Form von Medaillen und der vom Bhz angebotenen, bemalten Männlein, die in der eigenen Kreativabteilung aus alten Obstkisten hergestellt werden. Zudem ist für die Mahlzeiten zwischen den sportlichen Aktivitäten gesorgt. Es gibt unter anderem die obligatorische Stadionwurst und Eis.

Der Sport- und Familientag am Samstag soll keine Eintagsfliege bleiben, sondern ein weiterer Baustein der Sportvg und des Bhz in ihren jeweiligen Veranstaltungskalendern werden. Gäste sind herzlich willkommen.