Im Baden-Badener Blitzlichtgewitter: Sportler des Jahres 2016, Nico Rosberg mit Frau Vivian. Foto: Pressefoto Baumann

Die Sportlerwahl des Jahres in Baden-Baden ist nicht nur eine Ehrung der erfolgreichsten deutschen Athleten – sie ist ein Schaulaufen der Sport-Szene.

Baden-Baden - Im traumhaft glitzernden Abendkleid strahlte die Tennis-Königin Angelique Kerber über das ganze Gesicht. Der Turner Fabian Hambüchen freute sich nicht weniger – und die Beachvolleyballerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst waren auch ganz im Glück. Warum? Sie alle sind die „Sportler des Jahres“ 2016.

Rund 3000 Sportjournalisten haben abgestimmt. Auch der Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg war da, er wurde Dritter bei den Männern. Etwa 750 Gäste feierten die Sporthelden im Kurhaus von Baden-Baden – eine traditionelle Veranstaltung ist das.

Es war die 70. Auflage der Gala – und wie immer auch ein Schaulaufen der deutschen Sport-Prominenz.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: