Die Musiker von „Pur“ um Hartmut Engler! Foto: Foto: Stadt Ludwigsburg

Mit Bärten und Sonnenbrillen verkleidet singen Straßenmusiker auf dem Ludwigsburger Weihnachtsmarkt. Es sind die Musiker der Band „Pur“ – ein spontanes Happening, das weite Kreise zieht.

Ludwigsburg - Es ist schon dunkel am Himmel, die Buden am Ludwigsburger Barock-Weihnachtsmarkt und die Engelsfiguren über dem Marktplatz strahlen in einem warmen Licht. Da fangen vier Straßenmusiker in Weihnachtsmann-Kostümen am Brunnen mitten auf dem Platz an zu spielen, mit Akustik-Gitarre und Percussion-Instrumenten. Jetzt am frühen Abend um 17.30 Uhr sind schon viele Besucher da, kurz bevor der Weihnachtsmarkt offiziell eröffnet. Die Leute stimmen mit ein bei den Weihnachtsliedern, die Kinder scharen sich in einem Halbkreis um die Musiker und singen mit, traditionelle und schmissige Weihnachtslieder erklingen.

Auftritt für einen privaten Fernsehsender

Die Stimmung ist schon gut, da singen die vier Männer mit weißen Bärten den bekannten Hit der Bietigheimer Band „Pur“: „Komm mit ins Abenteuerland“, ertönt es aus vielen Kehlen – und die ersten fragen sich: Kennen wir den Sänger nicht? Da nehmen die vier Musiker ihre Bärte und Sonnenbrillen ab – und tatsächlich, es sind die Bandmitglieder um Hartmut Engler, die sich zu einem kleinen Überraschungskonzert auf dem Ludwigsburger Marktplatz für einen privaten Fernsehsender eingefunden haben. Eine Freude für Jung und Alt, die Zuschauer applaudieren und genießen die gelungene Überraschung! Damit ist der Weihnachtsmarkt in der Barockstadt eine ganz besondere Weise schon vorab gestartet. Bis zum 22. Dezember sind die Buden geöffnet. Alle Informationen dazu auf www.ludwigsburg.de/weihnachtsmarkt

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: