Spielwarenindustrie Verband zieht von Stuttgart nach Nürnberg

Von SIR/dpa 

DVSI-Geschäftsführer Ulrich Brobeil. Foto: Deutscher Verband der Spielwaren Industrie e.V.
DVSI-Geschäftsführer Ulrich Brobeil. Foto: Deutscher Verband der Spielwaren Industrie e.V.

"Nürnberg ist die Hauptstadt der Spielwaren, in der jedes Jahr die weltgrößte Spielwarenmesse stattfindet", sagt Ulrich Brobeil, der Geschäftsführer des Deutschen Verbandes der Spielwarenindustrie. Der DVSI zieht zum 1. Januar 2015 von Stuttgart nach Nürnberg um.

"Nürnberg ist die Hauptstadt der Spielwaren, in der jedes Jahr die weltgrößte Spielwarenmesse stattfindet", sagt Ulrich Brobeil, der Geschäftsführer des Deutschen Verbandes der Spielwarenindustrie. Der DVSI zieht zum 1. Januar 2015 von Stuttgart nach Nürnberg um.

Nürnberg - Der Deutsche Verband der Spielwarenindustrie (DVSI) verlegt seinen Sitz von Stuttgart nach Nürnberg. „Nürnberg ist die Hauptstadt der Spielwaren, in der jedes Jahr die weltgrößte Spielwarenmesse stattfindet. Dort und in der Region sind viele unserer Mitglieder ansässig“, erklärte Geschäftsführer Ulrich Brobeil am Montag kurz vor Beginn der diesjährigen Branchenschau.

Von den knapp 10.500 Beschäftigten in der Spielzeugherstellung in Deutschland arbeite fast die Hälfte im Großraum Nürnberg. In der Region werde zudem ein Viertel aller hierzulande hergestellten Spielsachen produziert.

Der Umzug soll zum 1. Januar 2015 erfolgen.

 

Lesen Sie jetzt