Auf den Autobahnen in Stuttgart und Region ist an diesem Samstag mit Staus und Behinderungen zu rechnen. Foto: SDMG

Im Zuge der Brückensprengung „Rotes Steigle“ wurde die Autobahn 8 zwischen dem Leonberger Dreieck und dem Stuttgarter Kreuz bis Sonntagmorgen gesperrt. Die Auswirkungen machen sich nun auf den Straßen bemerkbar.

Stuttgart - Die Autobahnbrücke „Rotes Staigle“ wurde erfolgreich gesprengt, die Aufräumarbeiten auf dem gesperrten Autobahnabschnitt der A8 haben begonnen. Während der Verkehr auf den Straßen in und um Stuttgart am Samstagmorgen und auch am -vormittag überschaubar war, haben sich infolge der Autobahnsperrung inzwischen die ersten Staus entwickelt.

Wie ein Sprecher der Ludwigsburger Polizei mitteilt, kommt es auf der A81 zwischen dem Kreuz Stuttgart und Sindelfingen Ost zu stockendem Verkehr. Die Länge der Verkehrstörung ist nicht abzuschätzen, da sie, abhängig vom Verkehrsaufkommen, ständig variiert.

Ebenfalls auf der A81 Richtung kommt es dem Sprecher zufolge zwischen Stuttgart-Feuerbach und dem Dreieck Leonberg aus Heilbronn kommend zu vier Kilometern Stau.

Geringe Verzögerungen am Schattenring

Verzögerungen müssen Autofahrer auch auf der Umleitungsstrecke von Leonberg West nach Böblingen Hulb einplanen. Sowohl auf der Bundesstraße 295 als auch auf der B464 stockt der Verkehr ständig dauerhaft.

Im Stuttgarter Stadtgebiet scheint es ein wenig ruhiger zuzugehen. Insbesondere am Schattenring, wo im Vorfeld mit deutlich höherem Verkehrsaufkommen gerechnet wurde, kommt es nur hin und wieder zu stockendem oder zäh fließendem Verkehr. In Richtung Stuttgart ist nur mit wenig Zeitverlust zu rechnen und auch auf der Landesstraße 1188 zwischen Leonberg und dem Schattenring kommt es zu keinen größeren Störungen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: