Foto: Eva Schackmann

Bei einer Aktion von Weltbild gewinnen die Künstlerin Evgenia Ritter und ihr Mann einen Gutschein für einen guten Zweck – und leiten ihn an Menschen mit geistiger Behinderung weiter.

Stuttgart - Einmal zum Weihnachtsengel für andere sein: Rainer Ritter (61) aus Stuttgart und seine Frau, die Kunstmalerin Evgenia Ritter (51), sind dazu für die Lebenshilfe Stuttgart geworden. Kurz vor Weihnachten überreichte das Ehepaar der Einrichtung einen Einkaufsgutschein über 1111 Euro. Die Lebenshilfe an der Löwentorstraße im Stuttgarter Norden unterstützt in ihren Werkstätten und Wohngruppen Menschen mit geistigen Behinderungen dabei, ein selbstbestimmtes leben zu führen. Ritter hatte bei der Aktion „Weihnachtsengel für eine gute Sache“ des Familienbuchhändlers Weltbild mitgemacht und den ersten Preis gewonnen.

Bei der Aktion ging es nicht darum, selbst einen Preis zu ergattern, sondern der Gewinner durfte sich wünschen, wem der Weltbild-Wunschengel zu Weihnachten eine Freude machen soll: zum Beispiel einer Einrichtung wie Wärmestube, Schulbibliothek oder Musikverein. Der Wunsch sollte dann mit einem schönen Engelfoto unter dem Motto „Ich schicke den Weihnachtsengel zu . . .“ im Onlineshop von Weltbild hochgeladen werden.

Da passte es gut, dass Evgenia Ritter dieses Jahre ihre Bilderserie „Schutzengel“ gemalt hatte. Ritter lud ein farbenprächtiges Ölgemälde seiner Frau hoch und gab die Lebenshilfe als Wunschadresse an. Und prompt zog die Glücksfee bei Weltbild als Gewinner die Ritters.

Auf dem Wunschzettel stehen Bücher und Cds

„Mit der Aktion Weihnachtsengel wollten wir die Aufmerksamkeit auf Menschen und Einrichtungen lenken, die nicht so reich beschenkt werden und Unterstützung verdient haben. Viele Kunden sahen das genauso wie wir und machten bei der Aktion mit“, sagte Angela Schünemann, Weltbild-Geschäftsführerin.

Rainer Ritter nahm sich trotz vieler Termine vor Weihnachten noch die Zeit, den Gutschein zu überreichen und kam mit seiner Frau in die Löwentorstraße zu den Werkstätten der Lebenshilfe „Dass ausgerechnet ich das Glück habe und gezogen wurde, freut mich besonders. Die Aufgabe der Lebenshilfe Stuttgart, Menschen mit einer Beeinträchtigung an ein selbstbestimmendes Leben heranzuführen, spricht uns sehr an. Die Lebenshilfe hat diesen Gutschein für all das Gute im Großen und Kleinen verdient, das dort das ganze Jahr getan wird“, stellte Ritter fest.

Kurz vor den Feiertagen war die Freude bei Holger Brambach, Fachbereichsleiter Wohnen der Lebenshilfe Stuttgart, über das unverhoffte Geschenk groß. „Das ist eine Riesenüberraschung. Wir wussten von nichts und freuen uns sehr, dass wir nun ohne unser Zutun der Gewinner sind.“ Er und seine Kollegen müssen noch nachdenken, wie das Geld ganz genau angelegt wird. Aber klar ist, dass der 1111-Euro-Einkaufsgutschein vielen Freude machen wird. „Wir verteilen den Betrag in unseren Wohngruppen. Die Bewohner haben schon viele spannende Bücher, CDs, Filme und Spielsachen im Sinn, an denen sie Spaß haben werden“, freute sich Holger Brambach und bedankte sich bei den doppelten Spendern, dem Ehepaar Ritter und Weltbild.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: