Von links nach rechts: Renate Stiegler-Wurzer, Daniel Ringl, Kris Dujmic, Lothar Engel und Felicitas von Hülsen bei der Spendenübergabe auf Station MA21. Foto: privat

Die Sportvg Feuerbach und der Sportshop Anton haben eine Spende an das Kinderkrankenhaus Olgäle übergeben.

Stuttgart-Feuerbach - Nach der 14. Auflage des Internationalen Sportshop Anton Cups in Feuerbach, bei dem Kinder aus ganz Europa am Sportpark Fußball spielten, konnten die Organisatoren der Sportvereinigung Feuerbach und Hauptsponsor Kris Dujmic die Einnahmen der Tombola an den Förderverein des Olgäles spenden. Das hat schon Tradition.

Dieses Jahr wurde die komplette Summe an die Station MA21 gespendet. Dort wird sich um Kinder mit angeborenem Herzfehler gekümmert. „Diese Station liegt mir aus persönlichen Gründen sehr am Herzen, daher war es mir wichtig, dass der diesjährige Erlös aus der Tombola dorthin fließt“, freut sich der Hauptverantwortliche der Tombola Daniel Ringl.

„Das Turnier war ein voller Erfolg“, sagt Lothar Engel, der Jugendleiter und Organisator bei der Sportvg. „Für unsere Initiative ,Kinder Spielen für Kinder‘ baten wir auch alle Eltern um Unterstützung. Das hat toll geklappt.“ Und auch Kris Dujmic freute sich: „Die Spendensumme war riesig.“ Insgesamt kamen 2139 Euro zusammen.

Nun fand die Scheckübergabe im Olgäle statt. Felicitas von Hülsen, geschäftsführender Vorstand vom Förderverein des Olgahospitals und Renate Stiegler-Wurzer, Leiterin der Station MA21, nahmen die Spende entgegen. Die beiden Damen zeigten den Gästen im Spielzimmer der Station, welche Anschaffungen mit der Spende schon getätigt wurden – ein Kinderwagen, Radios und Gymnastikmatten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: