Die Polizei wurde am Freitag zu einem spektakulären Unfall nach Feuerbach gerufen. (Symbolbild) Foto: dpa/Stefan Puchner

Weil sie offenbar das Gas- mit dem Bremspedal verwechselt, verliert eine 79-Jährige in Feuerbach die Kontrolle über ihr Auto, kracht in eine Scheibe und landet schließlich im Treppenhaus eines Bürogebäudes.

Stuttgart-Feuerbach - Eine 79 Jahre alte VW-Fahrerin ist am Freitagnachmittag in Feuerbach in die Glasfront eines Bürogebäudes gekracht, weil sie beim Einparken offenbar das Gas- mit dem Bremspedal verwechselte.

Wie die Polizei berichtet, wollte die 79-Jährige kurz vor 15 Uhr mit ihrem VW Polo in der Grazer Straße einparken. An dieser Stelle sind die Parkplätze rechtwinklig zum Fahrbahnverlauf angeordnet.

Das Auto landet im Treppenhaus

Die Frau verwechselte beim Einfahren in die Lücke wohl die Pedale und so fuhr das mit Automatikgetriebe ausgestattete Auto weiter nach links vorwärts direkt in die Glasfront eines offenbar leer stehenden Bürogebäudes. Dort kam es im Treppenhaus zum Stehen.

Die 79-Jährige blieb unverletzt, auch sonst wurde niemand verletzt. Am Polo entstand vermutlich Totalschaden, der Gesamtsachschaden dürfte sich auf mindestens 10.000 Euro belaufen.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: