Am Mittwoch fährt das Kreuzfahrtschiff „Spectrum of the Seas“ von seiner Werft in Papenburg über die Ems in Richtung Nordsee. Die Überführung verfolgen hunderte Schaulustige. Foto: dpa

Vorbei an Kühen, Schaulustigen und Schafen: Mit zwei Schleppern wurde das Kreuzfahrtschiff „Spectrum of the Seas“ am Mittwochmorgen durch die Dockschleuse in Richtung Nordsee manövriert. Nun nimmt der Ozeanriese seine erste Fahrt auf.

Stuttgart - Es ist 347 Meter lang, 41 Meter breit und hat 14 Decks. Das neue Kreuzfahrtschiff „Spectrum of the Seas“ soll zu den größten der Welt zählen. Am Mittwoch hat es seine Heimat, die Meyer Werft im niedersächsischen Papenburg, verlassen. Über die Ems fährt es nun in Richtung Nordsee.

Eigentlich sollte die „Spectrum of the Seas“ schon am Dienstagabend ihre Reise antreten. Doch ein zu hoher Wasserpegel zwang das Kreuzfahrtschiff dazu, noch eine Nacht zu warten. So begann die Ems-Überführung erst am Mittwochmorgen. Als das Schiff von Schleppern durch die Dockschleuse manövriert wurde, sahen hunderte Schaulustige zu. Am Donnerstagvormittag soll es im Eemshaven eintreffen.

In unserer Bildergalerie gewinnen Sie einen Eindruck der Ems-Überführung.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: