Nahles einstimmig für Parteivorsitz nominiert Olaf Scholz wird kommissarischer SPD-Chef

Von red/dpa/rtr 

Olaf Scholz wird die SPD kommissarisch führen. Foto: dpa
Olaf Scholz wird die SPD kommissarisch führen. Foto: dpa

Martin Schulz gibt den SPD-Vorsitz sofort ab. Das SPD-Präsidium nominiert einstimmig Andrea Nahles als seine Nachfolgerin. Kommissarisch wird Olaf Scholz die Partei führen.

Berlin - SPD-Chef Martin Schulz gibt den Parteivorsitz sofort ab und nicht erst nach Ende des Mitgliederentscheids der Sozialdemokraten. Das sagte er am Dienstagabend in Berlin.

SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles soll mit sofortiger Wirkung als erste Frau in der über 150-jährigen Geschichte der Sozialdemokraten auch den Parteivorsitz übernehmen. Dies habe das SPD-Präsidium dem Parteivorstand einstimmig vorgeschlagen, teilte der bisherige Parteichef Martin Schulz am Dienstag mit.

SPD-Vize Olaf Scholz soll nach einem Vorschlag des SPD-Präsidiums bis zum Sonderparteitag kommissarisch den Vorsitz übernehmen. Das verlautet aus Parteikreisen in Berlin.

Lesen Sie jetzt