Wer im Alter flüssig bleiben will, sollte vorsorgen. Foto: dpa

Die meisten wünschen sich, auch im Alter ihren Lebensstandard halten zu können. Dafür müssten sie jedoch privat vorsorgen. Hier alle wichtigen Tipps für den Aufbau eines Finanzpolsters für den Ruhestand.

Stuttgart - Wer im Alter nicht auf die staatliche Rente angewiesen sein will, muss rechtzeitig vorsorgen. Aber wie? Riester- oder Betriebsrente? Lebensversicherung oder Fondssparplan? Wir haben hier alle wichtigen Tipps für den Aufbau eines Finanzpolsters für den Ruhestand zusammengefasst:

* Ist unsere Rente sicher? Einen Überblick über die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema geben wir hier.

* Eine private Altersvorsorge ist wichtig und wird von Experten empfohlen. Aber man muss sie sich erst einmal leisten können. Wann eine private Altersvorsorge das lesen Sie hier.

* Vorsorge im Ernstfall: Was Sie über die Berufsunfähigkeitsversicherung wissen sollten – mehr dazu hier.

* Hinter dem Begriff der betrieblichen Altersvorsorge verbergen sich ganz unterschiedliche Modelle. Wir klären auf.

* Der Vorsorge-Klassiker leidet unter den niedrigen Zinsen – Warum sich Lebensversicherungen oft nicht mehr lohnen. Mehr dazu hier.

* Warum sich die Riesterrente trotz aller Mängel oftmals bezahlt macht, das lesen Sie hier.

* Hier gibt es alle wichtigen Informationen zu Fonds und Wertpapieren.

* Die niedrigen Zinsen haben den Immobilienmarkt zudem in den vergangenen Jahren deutlich belebt. Doch die Frage ist, ob sich Eigentum mehr lohnt als eine Mietwohnung. Dieser Frage gehen wir hier auf den Grund.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: