Auf der spanischen Ferieninsel Gran Canaria haben die Einsatzkräfte den Waldbrand zurückgedrängt. Im Laufe des Nachmittags soll der Brand vollständig unter Kontrolle gebracht sein.

Las Palmas - Auf der spanischen Ferieninsel Gran Canaria haben die Einsatzkräfte den Waldbrand zurückgedrängt. Im Laufe des Nachmittags soll der Brand vollständig unter Kontrolle gebracht sein. Schon am frühen Morgen waren wieder Löschflugzeuge aufgestiegen, um gegen die Flammen zu kämpfen. In der Nacht konnten schon mehr als 4500 Menschen wieder in ihre Häuser zurückkehren. Die Brände waren am Wochenende ausgebrochen und hatten sich bei hohen Temperaturen und starkem Wind schnell ausgebreitet. Etwa 10 000 Hektar Fläche waren davon betroffen, mehr als 2000 davon liegen im Naturpark Tamadaba.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: