Trip Hop von Portishead und dunkler, melancholischer Indierock von The National haben am Samstagmittag auf dem Programm des Southside Festival gestanden. Foto: Jennifer Schwörer

Trip Hop von Portishead und dunkler, melancholischer Indierock von The National haben am Samstagmittag auf dem Programm des Southside Festival gestanden.

Neuhausen ob Eck - Trip Hop von Portishead und dunkler, melancholischer Indierock von The National haben am Samstagmittag auf dem Programm des Southside Festival gestanden.

Musik satt gab es bei schönem Wetter in Neuhausen ob Eck ohnehin : Rund 100 Bands traten auf . Mit dabei waren in diesem Jahr Rammstein, die Arctic Monkeys und Deichkind.

Unser Reporter-Team ist mit dabei beim Southside und versorgt Daheimgebliebene während des gesamten Festivals mit Infos, Bildern und aktuellem Gossip. Am Montag dann folgen Videos vom Festival, Umfragen sowie Interviews mit diversen Bands.
Mehr unter www.woodZ-mag.com/southside.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: