Foto: FKP Scorpio

Kurz vor dem Beginn des Southside Festivals versuchen die Veranstalter das Gelände trocken zu bekommen. Der Dauerregen hat in den vergangenen Wochen daraus eine Schlammgrube gemacht. 

Neuhausen ob Eck - Der Aufbau des Southside Festivals in Neuhausen ob Eck schreitet voran. Wegen des Dauerregens der vergangenen Wochen ist das Gelände nass und schlammig, weshalb vom Veranstalter bislang rund 7000 Tonnen Schotter und etwa 3000 Quadratmeter Holzböden verlegt wurden.

In diesem Zusammenhang weisen die Veranstalter auch darauf hin, dass die Park- und Campingflächen bis Festivalbeginn nicht rechtzeitig trocknen werden, weshalb die Anreise mit Bahn und Busshuttle empfohlen wird.

Fürs Wochenende werden bis zu 30 Grad, aber auch Regen und Gewitter vorausgesagt. Von allem etwas also, weshalb Gummistiefel, Regenjacke und Sonnencreme im Gepäck nicht fehlen sollten!

Hier geht's zu unserem Southside-Special.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: