Das offizielle Familienfoto von links nach rechts: Pauline Herzogin von Württemberg, der Brautvater Philipp Herzog von Württemberg, Anna Herzogin von Württemberg, die Braut Sophie d’Andigne (geborene Sophie Herzogin von Württemberg), der Bräutigam Comte Maximilien d’Andigne, die Brautmutter Marie-Caroline Herzogin von Württemberg und Carl Theodor Herzog von Württemberg. Foto: Herzogliche Verwaltung

Sophie Herzogin von Württemberg hat am Wochenende kirchlich geheiratet. Wer ist eigentlich die Familie von Württemberg und welche Bedeutung hat sie in Baden-Württemberg?

Altshausen - Sophie Herzogin von Württemberg hat am Samstag am Tegernsee den französischen Adelsspross Maximilian d’Andigné geheiratet. Mit Bildern von ihrer royalen Märchenhochzeit und ihrem Traumkleid hat sie für Aufsehen gesorgt. Doch wer ist die hübsche junge Frau und welche Bedeutung hat ihre Familie für Baden-Württemberg?

Die 24-Jährige ist die Tochter von Philipp Herzog von Württemberg, Europachef des traditionsreichen Auktionshauses Sotheby’s, und Marie-Caroline Herzogin von Württemberg, die eine geborene Prinzessin in Bayern ist. Ihr Großvater Carl Herzog von Württemberg, der im Schloss Altshausen (Kreis Ravensburg) lebt, ist das Oberhaupt des Hauses Württemberg und Chef des Familienunternehmens „Hofkammer des Hauses Württemberg“, ein vielfach verzweigtes Millionenunternehmen. Ihre Großmutter Diane Herzogin von Württemberg stammt aus Frankreich und hat sich als Künstlerin einen Name gemacht.

In der Hofkammer werden bis heute die privaten Besitztümer des Hauses verwaltet, die der Familie geblieben sind, nachdem König Wilhelm II. im Jahr 1918 während der deutschen Revolution hatte abdanken müssen und Privatmann geworden war. Herzog Carl ist jedoch kein direkter Nachfahre des Königs Wilhelm II., denn dieser hatte nur eine überlebende Tochter. Deshalb kam nach dessen Tod die Mitte des 19. Jahrhunderts katholisch gewordene herzogliche Linie zum Zug.

Onkel der Braut kam bei Verkehrsunfall ums Leben

In diesem Jahr ist die Familie von Sophie Herzogin von Württemberg bereits einmal in die Schlagzeilen geraten, allerdings aus einem sehr traurigen Anlass. Friedrich Herzog von Württemberg, der älteste Sohn von Carl Herzog von Württemberg und Onkel der Braut Sophie, war im Mai im Alter von 56 Jahren bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Er hatte das Familienunternehmen geleitet und eigentlich auch übernehmen sollen.

Lesen Sie hier die Hintergründe des Unfalls.

Mit der standesamtlichen Hochzeit hat die Braut ihre Verbundenheit zu ihren Großeltern väterlicherseits gezeigt, als sie am 15. September auf Schloss Altshausen ihrem Bräutigam das Ja-Wort gab. Die kirchliche Hochzeit fand nun aber am Tegernsee statt, wo sich die Braut oft bei ihren Großeltern mütterlicherseits, Max Herzog in Bayern und Elizabeth Herzogin in Bayern, aufgehalten hatte.

Sophie hat ihren Ehemann in London kennengelernt, dort will das Paar wohl auch nach der Trauung leben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: