Am Donnerstagnachmittag ist es auf der Seebuck-Piste am Feldberg erneut zu einem schweren Skiunfall gekommen. Foto: dpa

Auf der Seebuck-Piste am Feldberg gab es erneut einen schweren Skiunfall: Eine Siebenjährige stieß mit einem Elfjährigen zusammen - das Mädchen trug keinen Helm, was fatale Folgen hatte.

Feldberg - Einem Bericht des SWR zufolge soll das Mädchen am Donnerstagnachmittag im unteren Pistenbereich des Sessellifts auf der Seebuck-Piste quer über den Hang gefahren sein. Die Siebenjährige stieß dabei mit einem elfjährigen Jungen zusammen, woraufhin beide Kinder stürzten.

Bei dem Unfall soll sich das Mädchen, das offenbar keinen Helm trug, schwer verletzt haben und mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen worden sein. Auch der Elfjährige habe sich bei dem Unfall verletzt, allerdings hat er dem Bericht zufolge einen Helm getragen. Die Rettungskräfte behandelten ihn vor Ort ambulant.

Erst im Januar hatte sich ein schwerer Skiunfall auf der Seebuck-Piste am Feldberg ereignet. Zwei Skifahrer waren dort vor etwa vier Wochen zusammengestoßen und gegen den Masten einer Schneekanone geprallt. Beide verletzten sich bei dem Zusammenstoß so schwer, dass sie starben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: