Geht erst am Freitag wieder auf Medaillenjagd: Maria Höfl-Riesch. Foto: Getty Images Europe

Die erfolgsverwöhnte Skirennfahrerin Maria Höfl-Riesch lässt im Riesenslalom bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi andere gewinnen: Wegen eines Infekts der oberen Atemwege verzichtet sie auf einen Start und konzentriert sich auf das Slalom-Rennen am Freitag.

Die erfolgsverwöhnte Skirennfahrerin Maria Höfl-Riesch lässt im Riesenslalom bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi andere gewinnen: Wegen eines Infekts der oberen Atemwege verzichtet sie auf einen Start und konzentriert sich auf das Slalom-Rennen am Freitag.

Krasnaja Poljana - Ski-Ass Maria Höfl-Riesch hat wegen einer Erkältung auf ihren Start im olympischen Riesenslalom am Dienstag verzichtet. Die dreimalige Olympiasiegerin werde von einem Infekt der oberen Atemwege geplagt, teilte der Deutsche Skiverband kurz vor dem Start des ersten Durchgangs am Morgen mit.

Im Riesenslalom hatte Höfl-Riesch ohnehin nur Außenseiterchancen auf Edelmetall. Die Partenkirchenerin will sich nun auf den abschließenden Slalom am Freitag konzentrieren, in den sie als Mitfavoritin geht.

Bei den Winterspielen in Sotschi gewann die Gesamtweltcup-Spitzenreiterin bereits Gold in der Super-Kombination und Silber im Super-G.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: