Markus Schäfer, Mitglied des Bereichsvorstands Mercedes-Benz Car und Tobias Moers, Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH, auf dem Auto-Salon in Genf. Foto: Daimler AG

Momentan wird der viertürige Wagen beim Auto-Salon in Genf den Fachleuten und der Öffentlichkeit präsentiert.

Genf/Sindelfingen - Weltpremiere feiert im Moment ein neuer Mercedes: der AMG GT 63 S 4MATIC Coupé. Markus Schäfer, Mitglied des Bereichsvorstands Mercedes-Benz Cars, Produktion und Supply Chain, und Tobias Moers, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG präsentierten das Fahrzeug beim internationalen Auto-Salon in Genf. Der viertürige AMG GT wird künftig im Mercedes-Benz Werk Sindelfingen produziert. Dies wurde 2014 gemeinsam mit dem Betriebsrat beschlossen.

„Durch die Produktion des AMG GT 4-Türer Coupés im Mercedes-Benz Werk Sindelfingen stärken wir nicht nur den Standort, sondern unser weltweites Produktionsnetzwerk. Vor kurzem haben wir mit der Factory 56 im Mercedes-Benz Werk Sindelfingen die modernste Automobilproduktion der Welt präsentiert. Nun kommt ein hochemotionales Fahrzeug nach Sindelfingen“, sagte Markus Schäfer.

Der 4-Türer AMG GT wird in der gleichen Halle gefertigt wie die E-Klasse und der CLS. „Der neue AMG rundet das Zukunftsbild des Mercedes-Benz Werks Sindelfingen ab. Lange haben wir auf diesen Tag gewartet. Unsere Mannschaft ist hochmotiviert“, sagte Michael Bauer, der Standortverantwortliche und Leiter Produktion Werk Sindelfingen.

Im Rahmen des 2014 gemeinsam mit dem Betriebsrat vereinbarten Zukunftsbild investiert Daimler bis 2020 rund 1,5 Milliarden Euro in das Mercedes-Benz Werk Sindelfingen. Hinzu kommen weitere 600 Millionen Euro für die Forschung und Entwicklung am Standort Sindelfingen. i

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: