Rund 120 Liter Sprit sollen die beiden Dieseldiebe gestohlen haben (Symbolbild). Foto: dpa

Aus abgestellten Lkws soll ein Tatverdächtiger am Dienstagabend mehrere Liter Sprit geklaut und in andere Autos umgefüllt haben. Die Polizei nahm ihn und einen anderen Verdächtigen vorläufig fest.

Sindelfingen-Maichingen - Ein 23-jähriger Mann soll am Dienstagabend gegen 21 Uhr Diesel aus mehreren Lkws abgezapft haben. Die Lastwagen waren auf einem Firmengelände in Nufringen (Kreis Böblingen) abgestellt.

Wie die Polizei berichtet, soll der mutmaßliche Spritdieb dabei rund 120 Liter gestohlen und den Sprit in Kanistern abgefüllt haben.

Am Waldfriedhof in Sindelfingen-Maichingen soll er sich anschließend mit einem 36-jährigen Bekannten getroffen haben. Dort sollen die beiden Männer mehrere Spritkanister ausgetauscht und in zwei Autos den Inhalt der Kanister gefüllt haben.

Polizei entdeckte die zwei Autos mit Dieselkanistern

Aufmerksame Zeugen bemerkten den Vorfall und alarmierten die Polizei. Diese leitete sofort die Fahndung nach den beiden Männern ein. Kurz darauf fand die Polizei zwei Tatverdächtigen im Bereich der Stuttgarter Straße und nahm sie vorläufig fest. Die Nacht verbrachten der 23-Jährige und der 36-Jährige im Polizeirevier Sindelfingen.

Im Laufe des Mittwochvormittags wurden die Männer nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Stuttgart auf freien Fuß gesetzt. In der Nähe des Waldfriedhofs entdeckt die Polizei zudem die zwei geparkten Autos. Die darin entdeckten Dieselkanister wurden von der Polizei als Beweismittel beschlagnahmt. Die Ermittlungen der Polizei dauern weiter an.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: