Der Mann wurde mit Handschellen gefesselt. Foto: Symbolbild/dpa

Ein offenbar verwirrter Mann will am Freitag in einem Sindelfinger Hotel sein Frühstück nicht bezahlen. Als die Polizei kommt, rastet der Mann aus.

Böblingen - Ein 34-Jähriger hat am Freitagmorgen in einem Hotel in Sindelfingen (Kreis Böblingen) ein Messer gezückt und Polizisten bedroht.

Wie die Polizei mitteilt, hatten die Hotelmitarbeiter die Beamten um 9.34 Uhr alarmiert, weil der Mann sein Frühstück nicht bezahlen wollte. Als diese eintrafen, beleidigte der Mann sie, zog dann ein Klappmesser und richtete es gegen die Polizisten. Diese setzten schließlich Pfefferspray ein.

Daraufhin rammte der offensichtlich verwirrte Mann das Messer in eine Tischplatte und versuchte zu flüchten. Allerdings holten ihn die Beamten ein, brachten ihn zu Boden und fesselten ihn mit Handschellen. Er wurde später in eine psychiatrische Einrichtung gebracht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: