Die Deutsche Meisterin Sabrina Mockenhaupt ist die Favoritin in Backnang. (Archivfoto) Foto: Pressefoto Baumann

Bei elf Silvesterläufen im Land werden mehr als 10.000 Sportler erwartet. Dabei fällt in Bietigheim-Bissingen der Startschuss für den größten Silvesterlauf, in Backnang startet die Läuferprominenz.

Bietigheim-Bissingen - Zum Jahreswechsel gehen bei mehr als 100 Silvesterläufen in Deutschland etwa 100 000 Teilnehmer auf die Strecken. Bei der größten Veranstaltung in Baden-Württemberg sind am Samstag (14 Uhr) in Bietigheim-Bissingen 3500 Läufer am Start, teilten die Veranstalter mit. In Württemberg werden bei elf Silvesterläufen insgesamt mehr als 10 000 Sportler erwartet.

Favoritin beim 36. Bietigheimer Silvesterlauf über 11,1 Kilometer, der auch bundesweit zu den größten Veranstaltungen zählt, ist die dreifache Siegerin Alina Reh aus Ulm. Bei den Männern hat Olympiateilnehmer Julian Flügel (Asics Team Memmert) mit dem deutschen 10 000-Meter-Meister Mitku Seboka (LAC Quelle Fürth) sowie dem Marathon-Meister Marcus Schöfisch (SC DHfK Leipzig) starke Konkurrenz unter dem Enzviadukt.

Sabrina Mockenhaupt in Backnang am Start

Prominenteste Starterin auf der zehn Kilometer langen Strecke in Backnang (15 Uhr) ist die 42-fache deutsche Meisterin Sabrina Mockenhaupt, die zum letzten Mal für ihren bisherigen Verein LG Sieg läuft. Im neuen Jahr wechselt die 36-Jährige zum LT Haspa Hamburg.

Siegchancen werden auch Hanna Klein von der SG Schorndorf eingeräumt. Deren Vereinskollege Marcel Fehr gilt bei den Männern als größter Siegkandidat, nachdem der deutsche Marathonrekordhalter Arne Gabius (LT Haspa Hamburg) am Freitag kurzfristig abgesagt hat. Die Schambeinentzündung von Gabius sei noch nicht vollständig ausgeheilt, erklärte der Veranstalter.

Weitere Silvesterläufe in Württemberg finden in Stuttgart-Weilimdorf, Kißlegg, Tettnang, Mergelstetten, Wallhausen, Tuttlingen, Sigmaringen, Ottenbach und Fluorn-Winzeln statt.

Hier lesen Sie mehr zum Thema Silvester

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: