Sigourney Weaver in „Alien“, dem Film, der ihr den Durchbruch brachte Foto: 20th Century Fox/Arte/BR

Schon als sie in „Alien“ mit insektoiden Außerirdischen rang, war deutlich zu sehen, dass in Sigourney Weaver eine Charakterdarstellerin steckt. Wir erinnern an einige ihrer großen Rollen.

Stuttgart - Sigourney Weaver war eine der ersten Action-Heldinnen der Filmgeschichte. Nun wird sie 70 – Zeit, ihr Schaffen zu würdigen.

1. Alien (Ridley Scott, 1979)

Mitten im Weltraum-Horror behält nur eine Frau die Nerven: Ripley (Sigourney Weaver).

2. Der Augenzeuge (Peter Yates, 1981)

Ein Hausmeister (William Hurt) findet eine Leiche, und weil ihm bald eine Reporterin (Sigourney Weaver) auf den Fersen ist, wähnt sich der Mörder in Gefahr.

3. Ghostbusters (Ivan Reitman, 1984)

Drei erfolglose Parapsychologen (Bill Murray, Dan Aykroyd und Harold Ramis) werden von der Hochschule verbannt und gründen eine private Geisterjäger-Agentur, die unter anderem der Cellistin Dana Barrett (Sigourney Weaver) dabei hilft, ungebetene Gäste loszuwerden.

4. Aliens – Die Rückkehr (James Cameron, 1986)

Nach 57 Jahren im Kälteschlaf wird Ellen Ripleys entdeckt und geborgen. Niemand glaubt der einzigen überlebenden der Alien-Katastrophe und sie erfährt, dass auf dem Planten, auf dem ihre Crew einst die außerirdischen Monster entdeckt hat, vor 20 Jahren eine menschliche Kolonie gegründet wurde.

5. Gorillas im Nebel (Michael Apted, 1988)

Die Primatenforscherin Dian Fossey (Sigourney Weaver) gewinnt das Vertrauen einer Gruppe Gorillas in Ruanda und verteidigt sie gegen die Nationalparksleitung und gegen Wilderer.

6. Die Waffen der Frauen (Mike Nichols, 1988)

Ein egomanische Geschäftsfrau (Sigourney Weaver) stiehlt Ideen ihrer Mitarbeiter, doch eine von ihnen (Melanie Griffith) bringt sie im Verbund mit einem Geschäftspartner (Harrison Ford) zu Fall.

7. Dave (Ivan Reitman, 1993)

Der US-Präsident (Kevin Kline) engagiert in dieser Komödie einen Doppelgänger (Kevin Kline), erleidet bei außerehelichem Sex eine Schlaganfall und wird fürderhin von seinem Double ersetzt – dessen soziale Reformideen die First Lady (Sigourney Weaver) ebenso begeistern wie sein freundliches Wesen.

8. Der Eissturm (Ang Lee, 1997)

Vietnamkrieg, Watergate, sozialer Umbruch: Zwei dysfunktionale Oberschichtfamilien in den frühen 70ern in Neuengland begegnen den gesellschaftlichen Turbulenzen im Jahr 1973, indem sie in Drogen und sexuelle Eskapaden flüchten.

9. Galaxy Quest (Dean Parisot, 1999)

Die frustrierten Darsteller einer abgesetzten Science-Fiction-Serie (Tim Allne, Alan Rickman, Sigourney Weaver u. a.) geraten in dieser Persiflage in Verwicklungen mit realen Außerirdischen und meistern die Aufgabe, in dem sie einfach tun, was ihre Figuren in der Serie getan hätten.

10. Avatar – Aufbruch nach Pandora (James Cameron, 2009)

Die Rohstoffe auf der Erde sind erschöpft, also sucht die Menschheit im Jahr 2154 im All nach neuen Quellen und stößt auf den Mond Pandora. Dessen humanoide Bewohner wehren sich gegen die Ausbeutung, unterstützt unter anderem von einer engagierten Wissenschaftlerin (Sigourney Weaver).

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: