Timo Baumgartl trägt bei PSV Eindhoven die Nummer 5 – wie schon zu seiner Zeit beim VfB Stuttgart. Foto: PSV NV

Ex-VfB-Spieler Timo Baumgartl stand bei seiner Pflichtspielpremiere im Trikot des PSV Eindhoven in der Europa-League-Qualifikation 90 Minuten auf dem Platz. So lief das Debüt des ehemaligen Stuttgarter Innenverteidigers.

Stuttgart - In der Champions-League-Qualifikation war der PSV Eindhoven noch am FC Basel aus der Schweiz gescheitert – in der Europa-League-Qualifikation lief es dagegen besser für den 24-maligen Meister aus den Niederlanden. Mit 1:0 (1:0) gewann der PSV das Hinspiel beim norwegischen Vertreter FK Haugesund, Steven Bergwijn erzielte per Elfmeter das goldene Tor des Tages. Das Rückspiel findet am Donnerstag, 15. August 2019, um 20:30 Uhr in Eindhoven statt.

Lesen Sie hier: Das Spiel des Lebens für Kevin Großkreutz

PSV stand insbesondere in der Anfangsphase häufig unter Druck, allerdings hatten die norwegischen Gastgeber Glück, dass Schiedsrichter Matej Jug (Slowenien) nicht bereits in der 19. Minute nach einem klaren Handspiel auf Elfmeter für die Niederländer entschied. Erst beim zweiten klaren Handspiel binnen vier Minuten entschied der Unparteiische auf Elfmeter.

Ex-VfB-Spieler Timo Baumgartl stand bei seinem Pflichtspieldebüt 90 Minuten für die Mannschaft von Ex-Bayern-Spielern Mark van Bommel auf dem Platz und stabilisierte sich wie die gesamte Hintermannschaft des PSV je länger die Partie dauerte. Nach der 1:0-Führung hatten die Gäste zahlreiche Chancen auf 2:0 zu erhöhen, vergaben aber mehrfach aus aussichtsreicher Position, weshalb den Norwegern ein 2:1-Sieg (oder höher) in Eindhoven in der kommenden Woche für den Einzug in die Play-off-Runde der Europa League reichen würde.

Lesen Sie hier: So lief der DFB-Pokal für den VfB Stuttgart in den letzten zehn Jahren

Am ersten Spieltag der Eredivisie beim 1:1 gegen den FC Twente Enschede saß Baumgartl noch 90 Minuten auf der Bank. Seine nächste Chance auf den ersten Einsatz in der ersten niederländischen Liga hat der 23-jährige Innenverteidiger aus Böblingen am Sonntag (20 Uhr) beim Heimspiel gegen ADO Den Haag.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: