Sydney Sweeney (re.) spielt Christy Martin. Foto: The Ring Magazine via Getty Images / Anthony Behar/ddp/Sipa USA

Sydney Sweeney boxt sich aktuell in Hollywood nach ganz oben. Nun hat die Schauspielerin eine neue Rolle an Land gezogen: Sie wird sich für ihr Biopic in die US-amerikanische Profiboxerin Christy Martin verwandeln.

Sydney Sweeney (26) wird bald als Profiboxerin Christy Martin (55) vor der Kamera stehen. Wie sie "Deadline" bestätigte, verkörpert sie im Biopic über die legendäre Sportlerin unter der Regie von Regisseur David Michôd (51) die Hauptrolle. Das bisher noch unbetitelte Projekt wird die wahre Geschichte des Aufstiegs von Christy Martin zur bekanntesten weiblichen Boxerin der 1990er-Jahre erzählen und die Höhen und Tiefen ihres Lebens beleuchten.

Sweeney, die zuletzt im Horrorfilm "Immaculate" zu sehen war, ist voller Vorfreude auf die Rolle. Mit dem Boxen verbindet sie eine persönliche Leidenschaft. "Ich war von 12 bis 19 Jahren Ringerin und habe Kickboxen gemacht. Es hat mich gereizt, wieder in den Ring zu steigen, zu trainieren und meinen Körper zu verändern", erzählte die US-Amerikanerin dem Film-Portal. Sie liebe es, sich selbst herauszufordern.

Die Geschichte von Christy Martin ist keine leichte Kost

Dennoch hat Sydney Sweeney auch Respekt vor der Aufgabe. "Die Geschichte von Christy ist nicht leicht, sie ist körperlich und emotional anspruchsvoll, es gibt eine Menge Gewicht zu tragen", betonte sie. Sie fühle sich allerdings "verpflichtet" dazu, das Leben der Boxerin auf die Leinwand zu bringen.

Das Projekt soll nächste Woche in Cannes internationalen Käufern vorgestellt werden. Das Drehbuch schreibt Regisseur David Michôd gemeinsam mit Mirrah Foulkes. Für das Biopic wird laut der Filmmacher mit Christy Martin zusammengearbeitet. Wer die Rollen neben Sweeney besetzen wird, ist aktuell noch nicht bekannt.

Christy Martins Geschichte ist spektakulär wie dramatisch. In den 1990er-Jahren gelang es ihr, das Frauenboxen populär zu machen. Im Privaten ging sie allerdings durch die Hölle: Durch den Missbrauch, den sie in der Ehe mit ihrem 25 Jahre älteren Mann und Manager James Martin erlitt, rutschte sie in die Drogensucht und kämpfte mit Suizidgedanken. Nachdem die US-Amerikanerin ihm von ihrer Homosexualität berichtet hatte, versuchte er 2010, sie umzubringen.