Am Flughafen Stuttgart kam es zu Staus. Foto: Lichtgut/Achim Zweygarth

Die verschärften Sicherheitsmaßnahmen am Stuttgarter Flughafen sollen den Ablauf im Flughafen nicht verzögern. Vor dem Flughafen kam es am Morgen dagegen kurzzeitig zu Staus auf der Flughafenrandstraße.

Stuttgart - Die verschärften Sicherheitsmaßnahmen treffen den Stuttgarter Airport zur Hauptreisezeit vor dem Weihnachtsfest. Für den heutigen Freitag werden bis zu 35 000 Reisende am Flughafen erwartet, wie eine Sprecherin mitteilte. Das sind rund 10 000 Fluggäste mehr als an anderen Tagen.

Dies führte am Freitagmorgen zeitweise zu erheblichen Verkehrsproblemen. „Die Flughafenrandstraße war zeitweise dicht, sodass sie für einige Zeit gesperrt werden musste“, sagt Polizeisprecher Christian Wörner. Besonders lang war der Stau zwischen 8 und 9 Uhr, dadurch gab es auch auf der B 27 Staukolonnen. Die Staus waren aber nicht so heftig wie an manchem Berufswerktag. „Uns sind keine besonderen Verkehrsbehinderungen bekannt“, heißt es in der Verkehrszentrale der Polizei im Innenministerium.

In den Terminals herrschte der übliche Andrang – unter deutlich sichtbaren Patrouillen von Polizeibeamten mit Maschinenpistolen und Schutzwesten. Es gebe allerdings bislang durch die verstärkte Präsenz der Sicherheitskräfte keinerlei Einschränkungen für die Flugreisenden, sagte die Airport-Sprecherin.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: