Model Helena Christensen veranstaltet eine Lockdown-Modenschau in den eigenen vier Wänden. Dabei lässt die 52-Jährige tief blicken. Foto: Shutterstock.com / lev radin

Model Helena Christensen veranstaltet eine Lockdown-Modenschau in den eigenen vier Wänden. Dabei lässt die 52-Jährige tief blicken.

Das dänische Model Helena Christensen (52) veranstaltete eine Lockdown-Modenschau in den eigenen vier Wänden. Fotos davon zeigt sie nun auf ihrem Instagram-Account. Auf einigen der zehn Bilder trägt sie nur einen schwarzen Body mit sehr tiefem Ausschnitt, ein glitzerndes Bolero-Jäckchen und pinke Pumps - damit gibt sie die Blicke frei auf ihre berühmten langen Beine.

Auf anderen Fotos posiert sie stark geschminkt mit buntem Karohemd, Kopftuch und Seidenhose. Vor allem das letzte Bild hat es aber in sich. Denn der rote Bleistiftrock mit Volants ist ihr zu klein, entsprechend blitzt auf der Kehrseite der rosa Slip hervor. Ihr Homemade-Shooting mit Stücken aus ihrer eigenen Kollektion betitelt das 1990er-Supermodel mit "Bohemian snapsody".

Neben dem Fotoshooting gab sie ihren Followern auch einen Einblick in die skurrile Einrichtung mehrerer Räume ihres Hauses in der Gebirgsregion Catskills im Bundesstaat New York. Gemälde, Bücherwände, Skulpturen und sogar alte Rettungsreifen zieren das Mauerwerk.