Shiloh Pitt-Jolie möchte den Namen ihres Vaters Brad Pitt ablegen. Foto: JC Olivera/Getty Images / Billy Bennight/AdMedia/ImageCollect

Shiloh Jolie-Pitt macht deutlich: Der Nachname ihres Vaters Brad Pitt soll in ihrem Leben keinen Platz mehr haben. Der reagiert Insidern zufolge über die Entscheidung verärgert. Immerhin liebe er seine Kinder weiterhin sehr.

Vor einer Woche wurde bekannt, dass Brad Pitts (60) Tochter Shiloh Jolie-Pitt (18) den Nachnamen ihres Vaters offiziell streichen lassen möchte. Wie "TMZ" berichtete, sei ein entsprechender Antrag bei den Behörden gestellt worden. Auch seine Tochter Vivienne Jolie-Pitt (15) trat kürzlich bei einer Theater-Produktion nur noch als Vivienne Jolie auf. Doch wie reagiert der Vater selbst, der sich bis heute im Scheidungskrieg mit Ex-Frau Angelina Jolie (48) befindet, auf die Entscheidungen seiner Kinder? Ein Insider gab nun aktuell dem "People"-Magazin zu verstehen, dass Pitt über den offiziellen Antrag von Shiloh "informiert und verärgert" sei.

Für den sechsfachen Familienvater offenbar ein schwerer Schlag. Die Quelle berichtet weiter, dass Brad Pitt bei der Geburt von Shiloh sich so sehr gefreut habe, wie noch nie zuvor in seinem Leben. Er habe sich unbedingt eine Tochter gewünscht. "Die Erinnerung, dass er seine Kinder verloren habe, ist nicht leicht für Brad. Er liebt seine Kinder und vermisst sie. Er ist sehr traurig", so der Insider weiter. Zwar sei er mit seiner Partnerin Ines de Ramon glücklich, aber die Distanz zu seinen Kindern schmerze ihn sehr.

Namensänderung von Shiloh wohl nur Formsache

Auch eine weitere Quelle bestätigte dem Blatt die Gefühle von Brad Pitt. Demnach liebe er weiterhin seine Kinder sehr und der ganze Prozess mit der Scheidung und den Streitigkeiten mit Angelina Jolie seien sehr schwer für die ganze Familie. Wie zuvor bekannt wurde, reichte Shiloh an ihrem 18. Geburtstag am 27. März die geforderten Unterlagen für eine Namensänderung ein. Sie beantragte Medienberichten zufolge, nur noch Shiloh Jolie heißen zu wollen. Die Änderung sei Beobachtern zufolge reine Formsache.

Pitt und Jolie haben insgesamt sechs gemeinsame Kinder: Maddox (22), Zahara (19) und Pax (20) wurden von den beiden adoptiert. Shiloh und die Zwillinge Knox und Vivienne sind hingegen leibliche Kinder. Die beiden lernten sich bei den Dreharbeiten zu "Mr. & Mrs. Smith" im Jahr 2005 kennen und lieben. Nach der Verlobung im Jahr 2012 heiratete das Paar 2014 in Frankreich. Im September 2016 reichte Angelina Jolie die Scheidung ein. Bis heute gibt es Rechtsstreitigkeiten, zum Beispiel über ein ehemals gemeinsames Weingut im Süden Frankreichs.