Der Mann war der Polizei schon vorher aufgefallen. Nach den Küssen klickten die Handschellen. Foto: dpa

Ein junger Mann soll am Dienstagabend eine Frau auf dem Karlsplatz sexuell belästigt haben. Obwohl ihr Freund direkt daneben stand, hat er die 26-Jährige wohl mehrmals gegen ihren Willen geküsst.

Stuttgart - Polizeibeamte haben am Dienstagabend einen 21-Jährigen vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, am Karlsplatz (Stuttgart-Mitte) eine 26 Jahre alte Frau sexuell belästigt zu haben. Laut Polizeimeldung habe er die junge Frau plötzlich gepackt und sie mehrmals gegen ihren Willen auf den Mund geküsst. Der Freund der 26-Jährigen sei neben ihr gestanden, sagte ein Sprecher der Polizei.

Mann verbringt eine Nacht bei der Polizei

Beide wären wohl mit der Situation überfordert gewesen. „Sowohl das Opfer als auch ihr Freund haben ein Handicap“, sagte der Sprecher. Zeugen meldeten den Vorfall Polizisten, die den 21-Jährigen vorläufig festnahmen. Er soll schon im Vorfeld aufgefallen sein und habe immer wieder Menschen in der Menge angerempelt.

Bei seiner Festnahme soll er randaliert und sich vehement gewehrt haben. Letztlich musste er die Nacht im Gewahrsam der Polizei verbringen und rechnet nun mit mehreren Anzeigen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: