Sexdelikt in Stuttgart Sex-Grapscher entkommt im Weinberg

Von Wolf-Dieter Obst 

Eine Passantin wurde auf einem Fußweg belästigt – eine Fahndung der Polizei blieb erfolglos (Symbolbild. Foto: Lichtgut/Michael Latz
Eine Passantin wurde auf einem Fußweg belästigt – eine Fahndung der Polizei blieb erfolglos (Symbolbild. Foto: Lichtgut/Michael Latz

Nicht weit vom Polizeipräsidium entfernt ist eine 29-jährige Frau spätabends von einem Sextäter belästigt worden. Hat der Mann mit der bordeauxroten Jacke öfter zugegriffen?

Stuttgart - Er bewegte sich auffallend langsam und atmete schwer. Und doch konnte ein Sextäter, der eine Passantin auf einem Fußweg im Weinberg zwischen Polizeipräsidium und Robert-Bosch-Krankenhaus belästigt hatte, unerkannt entkommen. Der Fall in Bad Cannstatt gehört zu einer Reihe von sexuellen Belästigungen, die sich in den vergangenen Tagen auffällig häufen.

Die 29 Jahre alte Betroffene war am Mittwoch gegen 22.45 Uhr im Paul-Hahn-Weg zu Fuß bergwärts Richtung Krankenhaus unterwegs, als sie plötzlich einen Verfolger bemerkte. Das war allein schon deshalb unheimlich, weil der Unbekannte im kurzen Abstand hinter ihr herging. Kurz darauf überholte er sie – und griff ihr dabei unvermittelt unter den Rock. Erschrocken stieß die Frau einen Schrei aus und zückte ihr Handy, um die Polizei zu alarmieren. Der Täter zeigte sich beeindruckt und flüchtete.

Die Fälle häufen sich

Eine Polizeistreife raste um 22.49 Uhr zum Tatort und traf dort um 22.56 Uhr ein. Keine lange Zeit, doch ausreichend für den Täter. „Das Gelände ist sehr verwinkelt, wer sich auskennt, kann dort verschwinden“, sagt Polizeisprecherin Monika Ackermann. Immerhin hat die Polizei eine prägnante Täterbeschreibung. Der Mann soll etwa 50 Jahre alt, 1,75 bis 1,85 Meter groß sein, hat dunkelblonde, halblange Haare, trug eine bordeauxrote Jacke und eine kurze graue Hose. Auf die Frau wirkte er wie ein Südosteuropäer. Hinweise nimmt die Kripo unter der Rufnummer 07 11 / 89 90 - 57 78 entgegen.

Die Fälle häufen sich: Erst am Sonntag war eine 22-Jährige, die am Halt Stadtmitte in eine S-Bahn stieg, von einem Unbekannten bedrängt und geküsst worden. Am Samstag entblößte sich ein 52-Jähriger in Zuffenhausen in seinem Auto vor einer gleichaltrigen Passantin. In der ­Woche zuvor wurden zwei 28 und 39 Jahre alte Frauen in Zuffenhausen belästigt, ebenso traf es im Hallschlag zwei 34 und 48 Jahre alte Frauen in einem Lebensmittelladen. Immerhin konnte der 43-jährige Verdächtige schnell dingfest gemacht werden. Nach der Anzeigenaufnahme kam er wieder auf freien Fuß.

Lesen Sie jetzt