Zur Fahndung nach dem Brandstifter setzte die Polizei einen Hubschrauber ein. Foto: Archiv (Airbus Helicopters)

Gleich zweimal haben wieder Holzstapel gebrannt: In Schwaikheim und Urbach musste die Feuerwehr ausrücken. Die Polizei suchte mit mehreren Streifen und einem Hubschrauber nach dem Unbekannten, dem mindestens zwölf Brandstiftungen zugeschrieben werden.

Schwaikheim/Urbach - Zum mindestens zwölften Mal haben am späten Dienstagabend im Rems-Murr-Kreis Holzstapel gebrannt. Laut der Polizei meldete ein Zeuge gegen 21.30 Uhr in Schwaikheim, unterhalb des Plattenbergs, einen Holzstapel im Vollbrand. Die Feuerwehr löschte das Feuer.

Etwa gegen 2.30 Uhr wurde in Urbach-Bärenbach ebenfalls ein Feuer gemeldet. Hier brannten zwei Holzstapel lichterloh. Die Feuerwehr Urbach löschte den Brand. Da die Polizei davon ausgeht, dass die Brände mit einer Serie von Brandstiftungen zusammenhängt, die Ende Oktober begonnen hatte, kamen mehrere Streifenwagen und ein Polizeihubschrauber für die Fahndung im Umfeld der Brände zum Einsatz. Die Ermittlungen dauern an.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: