Der 84-Jährige kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Foto: dpa

Ein älterer Herr steigt mit einem Fuß aus seinem Wagen, um eine Schranke zu erreichen. Mit dem anderen Fuß kommt er ans Gaspedal – der BMW rast los, durchbricht die Schranke und stürzt eine Mauer hinunter.

Winnenden - Beim Versuch, einen Chip in die Schranke am Parkplatz der Winnender Psychiatrie zu werfen, ist am Mittwochnachmittag ein 84-Jähriger verunglückt. Laut der Polizei wollte der Mann den Parkplatz verlassen. Um den Schrankenautomaten zu erreichen, hatte er die Fahrertüre geöffnet und war mit einem Fuß ausgestiegen. Mit dem rechten Fuß berührte er versehentlich das Gaspedal seines Automatikfahrzeugs.

Der BMW beschleunigte, durchschlug die Schranke, überquerte die Schlossstraße, schanzte über eine Mauer, fuhr in einen Garten, stürzte eine Mauer hinab und kam in der Langen Gasse zum Stehen. Der Senior wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert, den Schaden schätzt die Polizei auf 6000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: