Welche Folgen hat das schnelle 5G-Netz für die Menschen? Mit dieser Frage beschäftigt sich die ZDF-Sendung „planet e.“ am Sonntag, 28. Juli, 16.30 Uhr. Foto: dpa

Das ZDF war zu Gast im Stadtteil Stuttgart-Rohr und hat die Stimmung der Anwohner zum geplanten Mobilfunkmasten eingefangen. Die Dokumentation zum Thema 5G wird am Sonntag ausgestrahlt.

Stuttgart-Rohr - Die Telekom-Tochter Deutsche Funkturm möchte auf der Rohrer Höhe einen Sendemast errichten. Damit soll die nähere Umgebung mit dem schnellen Mobilfunkstandard LTE abgedeckt werden. Doch gegen den geplanten Mast regt sich massiver Widerstand unter den Anwohnern, die schon bald nach Bekanntwerden der Pläne die Bürgerinitiative Sendemast Rohrer Höhe ins Leben riefen. Die Langzeitwirkung der von Funktürmen ausgehenden Strahlung sei nicht ausreichend erforscht, kritisieren sie und fordern, den Mast weiter von der Wohnbebauung entfernt aufzustellen. Die Stadt und die Telekom allerdings sehen keinen Alternativstandort in Rohr. Die von der Bundesnetzagentur festgelegten Abstände zur Wohnbebauung würden eingehalten, es spreche also nichts gegen einen Sendemast auf dem städtischen Grundstück an der Ecke Rohrer Höhe/Musberger Straße. Die Stadt hat die Baugenehmigung für den Funkturm bereits im Herbst vergangenen Jahres erteilt.

Widerstand gegen den geplanten Mobilfunkmast

Das Thema Mobilfunk erregt die Gemüter – nicht nur wegen der möglichen Risiken durch die Strahlung. Die Anwohner in Rohr kritisieren zudem, von Stadt und Telekom vor vollendete Tatsachen gestellt worden zu sein und dass man nicht ausreichend nach einem alternativen Standort gesucht habe. Sie fürchten zudem eine Wertminderung ihrer Immobilien, wenn der Turm einmal gebaut ist. Unterstützung findet die Initiative Sendemast Rohrer Höhe in der Politik. Die Grünen und die Fraktionsgemeinschaft SÖS/Linke-plus im Gemeinderat beispielsweise haben einen Antrag aufgesetzt, in dem sie mehr Transparenz beim Thema Mobilfunkmasten fordern.

Im Frühjahr war zudem ein Fernsehteam zu Gast in Rohr, welches für die ZDF-Sendung „planet e.“ gedreht und die Stimmung und Befürchtungen der Anwohner vor Ort eingefangen hat. Die Journalisten stellen dies in ihrem Beitrag den Ansprüchen der Industrie an die neue Technologie gegenüber. Die Dokumentation mit dem Titel „5G – Zwischen Datenspeed und Strahlenangst“ wird am morgigen Sonntag, 28. Juli, um 16.30 Uhr im ZDF ausgestrahlt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: