Foto: Veranstalter

Messe SEMM und Festival SEMF haben sich der elektronischen Musik verschrieben.

Stuttgart - Sigemein: Das S-Gen, das für Stuttgart stehtnd SEMM, SEMA und SEMF Drillinge? Nicht ganz. Aber so was Ähnliches. Einige Gene haben sie , das E-Gen für Electronic und das M-Gen für Music. Dann allerdings kommt das unterscheidende Merkmal: Das zweite M bei SEMM steht für Market, also Markt, das A bei SEMA für Award, also Auszeichnung, und das F bei SEMF für Festival. Alles klar?

Wohl kaum, zu verwirrend ist das Ganze. Darum noch einmal langsam: Das SEMM ist der Stuttgart Electronic Music Market. In dem Sonderbereich der Messe Hobby & Elektronik können Hersteller und Vertriebe auf einer Fläche von 750 Quadratmetern ihre Produkte rund um digitale Musikproduktion, DJing, Showtechnik und Musikinstrumente dem Publikum präsentieren.

Bereits zum zweiten Mal organisiert das Büro Südwind die SEMM, die vom 22. bis zum 25. November auf der Messe Stuttgart stattfindet. Und freilich wird dort auch ein neuer Trend aufgegriffen: Nachdem nun bereits mehrfach Kopfhörer-Partys in Stuttgart stiegen, gibt es auf der SEMM Kopfhörer-Konzerte mit verschiedenen Live-Künstlern. Zudem gibt es Workshops und Vorträge sowie am 24. November eine SEMM-Aftershow-Party in den Wagenhallen mit Pupkulies & Rebecca und Hüttenzound sowie Soukie & Windish mit Sebo & Madmotormiquel.

Der SEMA, Stuttgart Electronic Music Award, wird verliehen

Beim SEMM wird denn auch der SEMA, der Stuttgart Electronic Music Award verliehen: Dieser basiert auf einem DJ-Wettbewerb, an dem sich jeder DJ-Neuling ab 18 Jahren aus Süddeutschland beteiligen kann. Wie das geht? Man meldet sich bei Soundcloud an und lädt ein einstündiges Set (House und Techno) hoch. Die 20 Sets mit den meisten Favoriten-Klicks werden nominiert und von einer Jury bewertet.

Wer aus diesem Wettbewerb als Gewinner hervorgeht, der hat eventuell die Chance, bald mit Größen wie Sven Väth oder Moonbootica auf der Bühne zu stehen, die am 15. Dezember auf dem SEMF auftreten, dem Stuttgart Electronic Music Festival. Dieses steigt ebenfalls auf der Messe Stuttgart. Es steht unter dem Motto: „Drinnen ist das neue Draußen“. So versprechen die Veranstalter, ein Open-Air-Feeling in die Stuttgarter Messe zu holen. Das hat bereits beim ersten SEMF im vergangenen Jahr geklappt, nun soll die Rollrasenfläche erweitert und der funkelnde Sternenhimmel ausgebaut werden. Dazu sommerliche Deko und exotische Bars, und die Weihnachtschöre draußen können einpacken, wenn es heißt: Spiel’s noch einmal, Sam, äh – SEMM oder SEMF.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.semf.net; www.soundcloud.com/groups/sema-2012-stuttgart-electronic-music-award und http://de-de.facebook.com/hobbyelektronik.semm.
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: