Laut Polizei beläuft sich der Schaden auf 17.500 Euro. Foto: dpa

Vermutlich weil er auf der Autobahn 81 bei Ditzingen kurz eingenickt war, ist ein Opel-Fahrer am frühen Montagmorgen auf einen Lkw aufgefahren. Der Sachschaden ist hoch.

Ditzingen - Vermutlich war ein Sekundenschlaf verantwortlich für einen Unfall, der sich am Montag gegen 2.15 Uhr auf der A 81 bei Ditzingen (Kreis Ludwigsburg) zwischen den Anschlussstellen Stuttgart-Zuffenhausen und Stuttgart-Feuerbach ereignet hat.

Ein 32 Jahre alter Opel-Fahrer war von Heilbronn kommend in Richtung Stuttgart auf dem rechten von insgesamt drei Fahrstreifen unterwegs, als er vermutlich kurz einnickte. Aus diesem Grund fuhr er auf seinen 48-jährigen Vordermann auf, der am Steuer eines Sattelzuges saß. Der Opel musste nach dem Unfall abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf etwa 17 500 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: