Bei einer Polizeikontrolle gab der Sportwagen-Fahrer plötzlich Gas – und die Polizei musste die Verfolgung aufnehmen. Foto: dpa

Ein 18-Jähriger hat sich in Schwetzingen eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert – diese musste wegen der hohen Geschwindigkeit jedoch die Verfolgung aufgeben.

Schwetzingen - Ein 18-Jähriger hat sich in einem Sportwagen eine Verfolgungsjagd mit Polizei geliefert. Der junge Mann sollte am Donnerstagabend in Schwetzingen (Rhein-Neckar-Kreis) bei einer Kontrolle halten – stattdessen gab er Gas, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Eine Polizistin konnte sich mit einem Sprung zur Seite in Sicherheit bringen.

Der 18-Jährige fuhr zeitweise mit mehr als 200 Kilometern pro Stunde über eine Autobahn und mehrere Straßen. Wegen der hohen Geschwindigkeit mussten die Beamten die Verfolgung aufgeben. Sie fanden das Auto aber geparkt in Mannheim. Der Fahrer stellte sich kurze Zeit später. Wie sich zeigte, hatte er keinen Führerschein.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: