Rapperin Schwesta Ewa könnte ihr Baby im Gefängnis zur Welt bringen. Foto: dpa

Rapperin Schwesta Ewa erwartet ein Kind – muss aber bald ins Gefängnis. Seit sie ihre Schwangerschaft offenbarte, läuft ihr Instagram-Account heiß. Und ein eifriger Fan hat es sich offenbar zur Aufgabe gemacht, den Vater ausfindig zu machen.

Stuttgart - Diese frohe Botschaft hat unter ihrer Fangemeinde für viel Aufsehen gesorgt: Schwesta Ewa, Rapperin aus Frankfurt, soll schwanger sein. Das sagt die 34-Jährige zumindest selbst. Bald muss Ewa Malanda, wie sie mit bürgerlichem Namen heißt, jedoch ins Gefängnis: Das Landgericht Frankfurt hatte sie im vergangenen Jahr wegen Körperverletzung und Steuerhinterziehung zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt.

Die Babynachricht hat die Fans der Gangsta-Rapperin geradezu elektrisiert. Einer ihrer Anhänger scheint es sich zur Aufgabe gemacht zu haben, den Vater des ungeborenen Kindes auszumachen. Schwesta Ewa passt das offenbar nicht. Via Instagram raunzte sie: „Du musst der Allwissende sein, hast du auch sonst noch Redebedarf? Dann kannst du dich bei mir melden.“ Die ganze Reaktion sehen Sie im Video:

Momentan bemüht sich die Rapperin, einen Platz in einem Mutter-Kind-Gefängnis zu bekommen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: