Die Beamten wurden in eine Lagerhalle gerufen. Foto: dpa

Eigentlich wollte er nur eine Zigarette rauchen. Das hatte für einen 27-Jährigen fatale Folgen.

Esslingen - Am frühen Samstag ist ein junger Mann durch die Decke einer Lagerhalle in der Zeppelinstraße gebrochen und rund acht 8 Meter tief gestürzt. Gegen 9.30 Uhr fand ein Bediensteter den 27-jährigen Mann, der sich in einer hilflosen Lage befand und auf dem Boden lag. Er wurde in eine Klinik eingeliefert. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der alkoholisierte 27-Jährige vermutlich schon gegen 2 Uhr auf das Dach der Lagerhalle geklettert war, wohl um dort eine Zigarette zu rauchen. Dabei brach er durch ein Oberlichtfenster und fiel zunächst auf einen abgestellten Sprinter. Im weiteren Verlauf stürzte er auf mehrere Arbeitsgeräte, die auf dem Boden lagerten. Die Ermittlungen zum genauen Ablauf dauern noch an.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: