Der Anhänger des Lkw kippte auf den Bürgersteig und verletzte einen 51-jährigen Mann schwer. Foto: SDMG

Weil ein Lkw-Fahrer in Köngen wohl zu schnell in eine Kurve gefahren ist, ist der Anhänger seines Gespanns auf den Bürgersteig gekippt. Dort war gerade ein Ehepaar unterwegs. Der Mann erlitt schwerste Beinverletzungen.

Köngen - bei einem schweren Unfall am Freitagnachmittag an der Anschlussstelle der B 313 bei Köngen (Kreis Esslingen) ist ein Fußgänger durch einen umgestürzten Lkw-Anhänger schwer verletzt worden.

Wie die Polizei berichtet, war der 20-jährige Fahrer mit seinem Lkw-Gespann auf der Ausfahrt der Bundesstraße aus Richtung Plochingen unterwegs. Wahrscheinlich weil der junge Mann zu schnell fuhr, kippte beim Linksabbiegen auf die Bahnhofstraße in Richtung Wendlingen der Anhänger um.

Ein auf dem Bürgersteig gehendes Ehepaar wurde von dem Anhänger getroffen. Der 51-jährige Mann erlitt schwerste Beinverletzungen und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden. Seine 49-jährige Frau erlitt einen schweren Schock und musste vom Rettungsdienst versorgt werden.

In die Ermittlungen wurde ein Gutachter eingeschaltet. Bislang geht die Polizei von einem Sachschaden in Höhe von zirka 10.000 Euro aus. Die Bahnhofstraße musste während der Unfallaufnahme und der Bergung des umgestürzten Anhängers voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: