Der Unfall ereignete sich zwischen Nellmersbach und Hertmannsweiler. Foto: 7aktuell.de/Kevin Lermer

Ein 68-Jähriger gerät bei Winnenden mit seinem Wagen auf die Gegenbahn und kracht in den Lupo eines 49-Jährigen. Dieser wird lebensgefährlich verletzt.

Winnenden - Ein 49 Jahre alter VW Lupo-Fahrer schwebt nach einem schweren Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag auf der Landesstraße 1120 bei Winnenden (Rems-Murr-Kreis) in Lebensgefahr.

Wie die Polizei mitteilt, war der 68-Jährige mit seinem VW Golf gegen 14.15 Uhr auf der L1120 zwischen Nellmersbach und Hertmannsweiler unterwegs und bemerkte zu spät, dass die vor ihm fahrenden Fahrzeuge aufgrund eines Linksabbiegers abbremsen mussten. Um nicht auf die Fahrzeuge aufzufahren, wich er auf die Gegenspur aus, wo er frontal mit dem entgegenkommenden VW Lupo des 49-Jährigen kollidierte.

Der Fahrer des Lupo erlitt beim Unfall lebensgefährliche Verletzungen, seine 51-jährige Beifahrerin wurde schwer verletzt. Der Unfallverursacher selbst kam mit leichten Verletzungen davon. Alle drei Personen wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. An beiden Autos entstand Totalschaden, die Schadenshöhe beträgt rund 20.000 Euro. Die Straße musste zeitweise komplett gesperrt werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: