Bei einem Brand in Althütte ist eine Frau schwer verletzt worden. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat

Eine 75-Jährige hat bei einem Brand in einem Wohnhaus in Althütte schwere Rauchvergiftungen erlitten. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Althütte - Eine 75-Jährige Frau hat laut Angaben der Polizei am Freitagabend bei einem Schwelbrand in einem Wohnhaus in Althütte schwere Verletzungen erlitten. Die freiwilligen Feuerwehren aus Althütte, Kaisersbach und Welzheim konnten zwar rasch löschen, die Frau hatte sich aber offenbar erhebliche Rauchvergiftungen zugezogen. Es hieß, dass sie habe reanimiert werden müssen, bevor sie in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Erste Gerüchte, dass sich eine weitere Person verletzt habe, bestätigten sich nicht. Um die Rettungsmaßnahmen durchführen zu können, musste die Ebniseestraße kurzzeitig in beiden Richtungen gesperrt werden.

Brandursache ist noch unklar

Über den Sachschaden konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Auch die Brandursache ist noch nicht klar. Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Aalen hat die Ermittlungen übernommen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: