157 Millionen Franken erhält der glückliche Gewinner. Foto: dpa

Schöne Bescherung kurz vor dem Fest: Ein Mann aus der Schweiz hat mit seinem Lottoschein einen Rekordjackpot von weit über 100 Millionen Euro geknackt.

Basel - Mit einem Einsatz von umgerechnet gut 20 Euro hat ein Lottospieler in der Schweiz kurz vor dem Fest einen Rekordjackpot geknackt: Der Gewinner darf 157 Millionen Franken (rund 135 Millionen Euro) abholen, wie die Lottogesellschaft Swisslos in der Nacht zu Mittwoch mitteilte. Das Los wurde erst am Dienstagmittag in der Region Zürich gekauft. Ob der Gewinner sich sofort meldete, sagte die Lottogesellschaft zunächst nicht.

Der letzte Haupttreffer in dieser Lotterie wurde vor dreieinhalb Jahren gewonnen. Damals waren es aber „nur“ knapp 27 Millionen Euro. Der bisherige Rekord wurde 2013 aufgestellt - mit rund 100 Millionen Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: