Königin Silvia berichtet in einer TV-Dokumentation von Geistern im Schloss Drottningholm. Foto: dpa

Spukt es auf Schloss Drottningholm? Königin Silvia von Schweden jedenfalls glaubt an Gespenster, die im Schloss umgehen sollen. „Es gibt hier kleine Freunde, Geister“, sagt sie.

Stockholm - Schwedens Königin Silvia glaubt an Gespenster. „Es gibt hier kleine Freunde, Geister“, berichtet die gebürtige Heidelbergerin in einer schwedischen Fernsehdokumentation über ihr Leben auf Schloss Drottningholm. „Sie sind alle sehr freundlich, aber manchmal spürt man eben, dass man nicht vollständig alleine ist.“ Grund zur Beunruhigung sieht die Monarchin nicht: „Es ist sehr aufregend, aber man bekommt keine Angst.“ Die Dokumentation soll am Donnerstag im Sender SVT ausgestrahlt werden.

Hier entlang: Königin Silvia im Krankenhaus

Silvias Schwägerin Prinzessin Christina stützte die Schilderung der Monarchin. „Es gibt sehr viel Energie in diesem Haus, und es wäre sonderbar, wenn diese nicht in Erscheinungen zu Tage träte“, sagte sie. Es gebe viele Geschichten über Geister in alten Häusern, fügte sie hinzu. Schloss Drottningholm ist die offizielle Residenz von Königin Silvia und König Carl Gustaf XVI. Es wurde im 17. Jahrhundert erbaut.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: