In Schweden hat ein als Clown verkleideter Unbekannter einen Jugendlichen attackiert (Symbolbild). Foto: EPA

Menschen in Clownkostümen treiben derzeit besonders in den USA ihr Unwesen. Nun ist es auch in Schweden zu einem Zwischenfall gekommen – dabei war der Clown mit einem Messer bewaffnet.

Varberg - Grusel-Attacke in Schweden: Eine mit einer Clownsmaske vermummte Person hat mit einem Messer auf einen Jugendlichen eingestochen. Nach dem Vorfall am späten Donnerstagabend rannte der Angreifer davon, wie die Polizei in der westschwedischen Provinz Halland am Freitag berichtete.

Die Ermittler suchen nun nach einem Mann in einer gelben Jacke, Jeans und Maske. Das Opfer, ein 1997 geborener Jugendlicher, wurde nach Polizeiangaben leicht an der Schulter verletzt. Zuvor hatte die Boulevardzeitung „Aftonbladet“ berichtet, eine Person mit einer Clownsmaske habe zwei junge Frauen in der schwedischen Stadt Linköping erschreckt.

In mehreren Ländern, etwa in den USA, werden derzeit vermehrt sogenannte Killer-Clowns gesichtet. Ein zweifelhafter Trend: Maskierte erschrecken dabei andere Menschen oder schüchtern sie ein. Ob blöder Streich oder ernsthafte Gefahr war bisher kaum ersichtlich.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: